Die Startseite Ihrer Stadtwerke Zirndorf GmbH. Eine sichere Versorgung mit Energie ist für alle Bürger ein Grundbedürfnis, für unsere Gewerbetreibenden ist es absolute Notwendigkeit. Wir sind für Sie Tag und Nacht voller Energie, um Ihr Wohlbefinden zu sichern, um unsere Region und unsere Wirtschaft am Laufen zu halten.

Allgemeine Informationen zur Stromversorgung

Ökostrom für alle!

Wir beliefern alle unsere Tarif- und Kleingewerbekunden automatisch mit 100% Ökostrom.
Ohne Aufpreis, in jedem Tarif – Günstig für Sie, gut für die Umwelt.

Übrigens werden von uns ein Großteil der etwa 25.700 Einwohner zuverlässig mit Strom versorgt.

Ökonomie und Ökologie in der Stromversorgung sollen auch in Zukunft für uns kein Widerpruch sein. Der Strom, mit dem wir Sie versorgen, soll weiterhin hohen Ansprüchen gerecht werden - Ihren und unseren.

Deshalb liefern wir Ihnen den Ökostrom auch zertifiziert.


Unser Ökostrom ist zertifiziert

Stromprodukte / Stromtarife

Die Stadtwerke Zirndorf GmbH bieten verschiedene, auf Sie zugeschnittene Tarifmodelle an. Ob privat oder geschäftlich, ob niedriger oder hoher Verbrauch, wir finden für Sie das passende Stromprodukt.

Mehr zu den Stromtarifen sehen Sie auf unserer Seite der Preismodelle/Tarife

Angenehm für unsere Kunden:

Sollten Sie einmal aufgrund eines Mehr- oder Minderverbrauchs in einem anderen Tarif weniger zahlen, rechnen wir für Sie nach "bestem Preis"*.
So profitieren Sie immer.

* In den jeweiligen Tarifgruppen „Eintarif“ (Zirndorf-Privat und Zirndorf-Profi) sowie „Mehrtarif“ (Zirndorf-Select und Zirndorf-Flexi) profitieren Sie durch eine automatische Best-Preis-Abrechnung je Bezugsjahr.

Elektromobilität

Elektromobilität ist natürlich auch für uns und unsere Region ein Thema. Informieren Sie sich hier.
 

Das Förderprogramm

Profitieren Sie von Ihrem Umweltengagement. Informieren Sie sich über unsere Förderprogramme.

Energieberatung

Energie sparen heißt Ressourcen schonen. Nutzen Sie unsere Verbindungen zu Energiesparportalen.

Regional und nah

Günstiger als gedacht, nah am Puls der Region. Mehr Informationen zu den Strompreisen finden Sie hier.

Das "Balkonkraftwerk"

Schon gewusst?

Das umgangssprachlich genannte "Balkonkraftwerk"  heißt korrekterweise  "Steckerfertige Photovoltaikanlage" oder "Steckerfertige PV-Anlage".
Das ist auch die treffendere Bezeichnung, denn der Aufstellort kann nicht nur ein Balkon sein. Ob Sie Ihr Module oder Ihre Module an einem Balkon anbringen, auf Ihrer Terrasse oder in Ihrem Garten aufstellen oder auf das Haus- bzw. Garagendach montieren ist Ihre freie Entscheidung. Für die Effizienz Ihres Kraftwerkes ist der Standort jedoch wohl auszuwählen, lassen Sie sich im Zweifel fachkräftig beraten.

Sie möchten mehr wissen?

Schauen Sie bitte auf die Seiten der VDE, dort bekommen Sie eine detaillierte Beschreibung.
VDE-steckerfertige PV-Anlagen
Auf der rechten Seite finden Sie schon mal eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen.

Die häufigsten Fragen

Auch für die einfach handzuhabenden steckerfertigen PV-Anlagen gilt: Ohne Anmeldung KEIN BETRIEB! Anschluss, Nutzung oder eine Einspeisung in das öffentliche Stromnetz müssen im Markstammdatenregister der Bundesnetzagentur bis spätestens 4 WOCHEN NACH DER INBETRIEBNAHME erfolgen. Lesen Sie bitte unseren kleinen Artikel erst einmal durch, informieren Sie sich auf der Seite des VDE, schreiben Sie uns unter bkw(at)stadtwerke-zirndorf.de oder besuchen uns in unserem Kundencenter.

Kapazität

Mit Stand April 2024 sind maximal 800 Watt (peak) für Balkonkraftwerke erlaubt. Je Haushalt ist natürlich nur eine bzw. mehrere Anlagen bis zu einer maximalen Wechselrichterleistung von zusammen 800 Watt erlaubt.
Sie dürfen an einem Wechselrichter mit maximal 800 Watt Kapazität jedoch Solarmodule mit einer Gesamtleistung bis zu 2.000 Watt betreiben. Durch eine größere Oberfläche an Solarmodulen erhalten Sie deswegen nicht mehr als 800 Watt, aber haben eine höhere Stromausbeute auch bei schlechteren Lichtverhältnissen.

Ihr Stromzähler

Für die Inbetriebnahme benötigen Sie einen (modernen) Stromzähler mit sogenannter "Rücklaufsperre". Der Anschluss einer PV-Anlage kann zur "Fälschung technischer Aufzeichnungen" nach dem § 268 Strafgesetzbuch durch ein zurücklaufen des Stromzählers führen. Um ein rückwärts laufen des Stromzählers zu vermeiden, prüfen wir nach Ihrer Anmeldung im Markstammdatenregister, ob ein Zähleraustausch bei Ihnen notwendig ist. Sollte ein neuer Stromzähler bei Ihnen notwendig werden, genießen Sie unseren Service, denn wir tauschen im Falle den Zähler kostenfrei aus.

Anmeldung

Die Anmeldung ist für Sie kostenlos und wirklich sehr einfach. Aufgrund der Norm VDE-AR-N 4105 ist es jeder Nutzerin und jedem Nutzer erlaubt, solche "Balkonkraftwerke" selbst anzumelden und anzuschließen. Eine Registrierung der Anlage im Marktstammdatenregister (MaStR) der Bundesnetzagentur ist verpflichtend und muss innerhalb von 4 Wochen nach Inbetriebnahme erfolgen.
Mit dem unten stehenden Link kommen Sie direkt zur Seite der Bundesnetzagentur. Wählen Sie hier den Bereich "Registrierung einer Anlage oder eines Marktakteurs" und fahren dann fort mit "Registrierung einer Solaranlage". und danach dann mit "Steckerfertige Solaranlage (sogenanntes Balkonkraftwerk)". Hier werden Sie dann Schritt für Schritt durch den Anmeldeprozess geführt.

Anmeldung im Markstammdatenregister
 

Übrigens: Wenn Ihr kleines Kraftwerk dann doch nicht so klein ist und mehr als 800 Watt produziert, ist die Anmeldung viel umfangreicher. Eine Prüfung der Installation von qualifizierten Fachkräften muss vorgenommen werden. Und natürlich ist bei größeren Anlagen eine Anmeldung bereits VOR der Installation nötig, denn wir als Ihr Netzbetreiber müssen Ihre Liefermengen mit berücksichtigen. Sollten Sie so etwas planen, sprechen Sie am besten vorher mit Ihrem Fachberater. Haben Sie die nötigen Eckdaten gesammelt, sprechen Sie uns gerne an.

Anschluss

Ihr Balkonkraftwerk kann, auch Dank der Norm VDE-AR-N 4105, ganz einfach an eine kompatible bzw. geeignete Schuko-Steckdose angesteckt werden. Die Geräte mit allen Komponente müssen allerdings immer die Sicherheitsrichtlinien des Netzbetreibers erfüllen; nur über eine spezielle Energiesteckvorrichtung unter Berücksichtigung der Anforderungen nach DIN VDE 0100-551 und DIN VDE V 0100-551-1 oder festen Anschluss.
Die betreffende Steckdose sollte, auch zu Ihrer eigenen Sicherheit, vorher von einer Fachkraft auf Einhaltung der Normen und geprüft sein, gegebenfalls lassen Sie die betreffende "Einspeise-Dose" von Ihrem Elektriker austauschen..

Förderung

Vergessen Sie bei alledem nicht, dass es auch Förderungen für steckerfertige PV-Anlagen gibt. Sehen Sie für Förderungen von Ihren Stadtwerken Zirndorf auf unserer Seite FÖRDERPROGRAMM.
Steckerfertige PV-Anlagen sind zudem seit 2023 von der Umsatzsteuer befreit. Für weitere ggf. mögliche Förderungen seitens des Gesetzgebers informieren Sie sich über den aktuellen Stand bitte auf deren Seiten.

Los geht´s

Weitere Hinweise und Links erhalten Sie auf folgender Seite: Erzeugungsanlagen